Historische Baumeister und Architekten, die im Dobbenviertel gewirkt haben

Alphabetische Liste

Quelle 1), wenn nicht anders vermerkt

Name Lebensdaten Werke im Dobbenviertel
 

Backhaus, Ludwig

 

Turnhalle für den Oldenburger Turnerbund (1890), zusammen mit Freese;

Wohngebäude: Teichstraße 4 (1889)

Behrens, Peter

1868 - 1940

Verkaufspavillons der Lohner Zigarren- und Delmenhorster Linoleum-Fabrik, Kunsthalle mit vorgelagertem Musikpavillon

für die Landes-, Industrie- und Gewerbeausstellung 1905

Bonatz, Paul

1877 - 1956

Staatsministerium und Landtagsgebäude (1914-17), zusammen mit Scholer

Boschen, Kurt

 

Wohngebäude: Jahnstraße 13 (1913/14)

Brandes, Johann Heinrich

1847 -1924

Wohngebäude: Bismarckstraße 31 (Umbau 1909), Hindenburgstraße 26, 28, 33 und 35 (1907), Hindenburgstraße 39 (1911) 1)

Lindenallee 7 und 26 (1880), Lindenallee 28 (1881), Lindenallee 36 (1892 oder 1893), Lindenallee 40 (1893) 2)

Roonstraße 1 (Ausführung des Umbaues 1898) 1)

Freese, Heinrich Theodor Ludwig

1859 - 1936

Haarenufer 9, Turnhalle für den Oldenburger Turnerbund (1890), zusammen mit Backhaus

Frühstück, Heinrich Georg

Baurat

1868 - 1947

Herbartstraße 4, Herbartgymnasium (1871/72);

Wohngebäude: Gartenstraße 8 (1901-03), Gartenstraße 11 (Rückwärtige Erweiterung 1898), Gartenstraße 20 (1896),

Gartenstraße 21 (1911), Hindenburgstraße 31 (1916/17), Meinardusstraße 18 (1925), Moltkestraße 2 und 8 (1878),

Moltkestraße 10 und 17 (1877), Taubenstraße 17 (1904)

Frühstück, Heinrich Christian Anton

1827 - 1913

Theaterwall 31, ehem. Cäcilienschule (Bauleitung 1866/67);

Wohngebäude: Gartenstraße 30 (1868), Gartenstraße 28 (1875),

Gartenstraße 33 (1860), Roggemannstraße 5 (1893), Roggemannstraße 20 (1886),

Roonstraße 5 (1877), Taubenstraße 17 (1904)

Gildemeister, Georg Eduard

1848 - 1946

Wohngebäude: Gartenstraße 5 (1907) und Gartenstraße 7 (Umbau 1898), Gartenstraße 14 (Rückwärtiger Anbau 1910),

Unter den Eichen 16 (1910), Unter den Eichen 18 (1909/10 ausgeführt durch Brandes), alle zusammen mit Sunkel

Hegeler, Fritz

 

Wohngebäude: Bismarckstraße 21, 22 und 23 (1881), Cäcilienplatz 4 (Erweiterung 1897), Holzweg 1 (1910)

Hegeler, Karl

 

Wohngebäude: Taubenstraße 19 (1916)

Hillerns, Hero Diedrich

1807 - 1885

Plan zu einer Stadt-Vergrößerung auf der Wiesenfläche hinter dem Theater (1860), Nicht verwirklichter Plan zum Neubau eines Ministerial- und Landtagsgebäude für das Areal westlich des Theaters (1861-63)

Husmann, J.

 

Wohngebäude: Gartenstraße 25a (1901)  2), (1901) Jahnstraße 1 (1911/12), Jahnstraße 9 (1912/13), Jahnstraße 14 (1920) 1)

Klingenberg, Anton Ludwig Dietrich

1840 - 1924

Wohngebäude: Bismarckstraße 12 (entworfen 1878, erbaut um 1890),

Gartenstraße 18 (1873), Moltkestraße 24 (entworfen 1878, erbaut um 1890),

Roonstraße 7 (entworfen 1878, erbaut um 1890), Roggemannstraße 25 (1887),

Teichstraße 7 und 9 (1893), Teichstraße 11 und 13 (1892/93)

Lasius, Otto Friedrich Ernst

1793 - 1888

Vorschlag zur urbanen Entwicklung des Dobbenviertels (1853)

Logemann, F. W.

 

Wohngebäude: Roonstraße 1 (1878 und Umbauplanung 1898), Roggemannstraße 27 (1890)

Lübbers, F.

 

Wohngebäude: Meinardusstraße 20 (1924/25)

Mehrens, Hermann Hinnrich Wilhelm

 

Wohngebäude: Prinzessinweg 41 (1907)

Noack, Carl Franz

1855 - 1945

Abänderung des Bebauungsplanes auf den Dobben (1908 mit Nachträgen bis 1910),

Bogenbrücke zwischen den beiden Dobbenteichen (1915)

Rauchheld, Carl Friedrich Adolf

1868 - 1932

Wohngebäude: Gartenstraße 12 (1905)

Schäfer, Johann Heinrich Wilhelm

 

Wohngebäude: Lindenallee 20 (1886)

Schelling, Johann Dietrich

 

Wohngebäude: Gartenstraße 7 (Anbau 1892)

Schelling, Heinrich

 

Wohngebäude: Hindenburgstraße 37 (1909/10)

Schmidt, O.

 

Wohngebäude: Gartenstraße 19 (1913)

Schnitger, Gerhard

1841 - 1917

Theaterneubau (1879-81);

Wohngebäude: Bismarckstraße 13 (1885), Cäcilienplatz 1,2 und 3 (1885/86), Cäcilienplatz 4 (1882), Cäcilienstraße 6 (1882),  Herbartstraße 3 (1877), Herbartstraße 13 und 14 (1896), Herbartstraße 16 (1886), Herbartstraße 24 (1878),

Herbartstraße 25 (1883), Lindenallee 7 und 26 (1880)

Schöttler, F.

 

Wohngebäude: Gartenstraße 34 (1886)

Scholer, Friedrich Eugen

 

Staatsministerium und Landtagsgebäude (1914-17), zusammen mit Bonatz

Sievers, Louis

 

Wohngebäude: Haarenufer 5 (1896), Ratsherr-Schulze-Straße 6 und 13 (1907)

Spieske, Carl Friedrich

1840 - 1903

Wohngebäude: Bismarckstraße 24 und 26 (1887), Gartenstraße 18a (1895),

Gartenstraße 22 (1896), Gartenstraße 22a (1898), Lindenallee 2 (1900), Lindenallee 31, Lindenallee 33 (1893),

Lindenallee 49 (1889), Parkstraße 2 (1888), Parkstraße 7 (1896),  Parkstraße 8 (1891), Taubenstraße 3 (1897)

Strack, Johann Heinrich

1805-1880

Theaterwall 31, ehem. Cäcilienschule (1866/67)

Sunkel, Wilhelm

 

Wohngebäude: Gartenstraße 5 (1907) und Gartenstraße 7 (Umbau 1898), Gartenstraße 14 (Rückwärtiger Anbau 1910),

Unter den Eichen 16 (1910), Unter den Eichen 18 (1909/10 ausgeführt durch Brandes), alle zusammen mit Gildemeister

Töbelmann, August

 

Wohngebäude: Haarenufer 15/16 (1898/99)

Wege, Heinrich Wilhelm Ludwig

 

Altes Gymnasium (1876-78)

Zimmer, Paul Moritz

 

Wiederaufbau des Theaters (1891-93)

 

 

 


 

Quellen:

 

1) Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Baudenkmale in Niedersachsen, Band 31,

Stadt Oldenburg (Oldenburg) bearbeitet von Doris Böker,

Verlag CW Niemeyer, Hameln 1993

Zitate mit freundlicher Genehmigung des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalschutz

 

2) Karsten Friedrichs-Tuchenhagen (Hg.), Das Oldenburger Giebelhaus, Betrachtungen zur "Huntehütte"

Isensee-Verlag Oldenburg, 1997

 

 

 


 

 

 

© Bernward Große 2016-07-04

 

 


 

 

Startseite

Architektur

Dobbenviertel